Vegetarisches Hundefutter - Was du beim Kauf beachten solltest

Top 3 GrĂŒnde fĂŒr den Wechsel
Was ist beim Kauf zu beachten
     Futterumstellung
Gesundheitliche Aspekte
     Welche NÀhrstoffe liefert vegetarisches Futter
     Bekommt dein Hund alle NÀhrstoffe
     Risiken und gesundheitliche Probleme
     Die Wahl der Zusatzstoffe
Umweltauswirkungen
     Einfluss der Produktion auf die Umwelt
     Stammt das Futter aus nachhaltigen Quellen?
Kostet vegetarisches Hundefutter mehr?
Fazit

HĂ€ufig gestellte Fragen

Immer mehr Hundehalter greifen aus verschiedenen GrĂŒnden zu vegetarischem Hundefutter. Sei es aus ethischen Überlegungen, gesundheitlichen Bedenken oder aus Umweltaspekten. Bevor man sich jedoch fĂŒr vegetarisches Hundefutter entscheidet, gibt es einige wichtige Aspekte, die man beachten sollte. In diesem Blogartikel möchten wir dir erklĂ€ren, welche NĂ€hrstoffe ein Hund benötigt und ob vegetarisches Hundefutter diese liefert, welche Risiken und mögliche gesundheitliche Probleme es gibt. Außerdem möchten wir uns mit der Frage befassen, welche Auswirkungen vegetarisches Hundefutter auf die Umwelt hat. So kannst du sicherstellen, dass dein Hund ausreichend NĂ€hrstoffe erhĂ€lt und du dich fĂŒr das beste vegetarische Hundefutter entscheidest.
Herbstlicher Korb mit Lebensmitteln

Top 3 GrĂŒnde fĂŒr den Wechsel auf vegetarisches Hundefutter

Es gibt viele GrĂŒnde, warum immer mehr Hundehalter zu vegetarischem Hundefutter greifen. Wir möchten dir heute die Top 3 GrĂŒnde fĂŒr den Wechsel auf vegetarisches Hundefutter vorstellen. Möglicherweise hat dich ja auch einer dieser zu diesem Beitrag gefĂŒhrt?! 

  1. Ethik: Viele Hundehalter entscheiden sich aus ethischen Überlegungen fĂŒr die vegetarische ErnĂ€hrung des Vierbeiners. Dies kann verschiedene HintergrĂŒnde wie das Leid der geschlachteten Tiere oder MitgefĂŒhl mit den Tieren. Schließlich wird in den meisten FĂ€llen jedoch bewusst versucht, die Fleischproduktion und -verarbeitung zu vermeiden. 
  2. Gesundheit: Vegetarisches Hundefutter hat hinsichtlich der Gesundheit unfassbar viele Vorteile. So kann es zu einer ausgewogenen Gewichtskontrolle, besseren Verdauung und sogar zu reduzierter AllergieanfĂ€lligkeit fĂŒhren. Gerade letzteres ist neben Insektenfutter fĂŒr Hunde eine tolle Alternative. In den BeitrĂ€gen Hundefutter mit Insekten und Insekten - Die beste Lösung bei Allergien erklĂ€ren wir, warum Insektenfutter als Superfood unter den Futtermitteln gilt und hervorragend bei Allergien hilft. 
  3. Umwelt: Haupttreiber fĂŒr den Wechsel auf vegetarisches Hundefutter ist ganz klar die Umwelt. So fĂŒhrt die Verwendung von vegetarischem Hundefutter zur Reduzierung des ansonsten wirklich großen CO2-Pfotenabdruck und zur Verringerung der AbhĂ€ngigkeit von fossilen Brennstoffen. Im Abschnitt Umweltauswirkungen haben wir uns intensiver mit der Thematik auseinandergesetzt.

AbdrĂŒcke von Hundepfoten im Sand

Was ist beim Kauf von vegetarischem Hundefutter zu beachten

UnabhĂ€ngig davon, warum du dich dazu entschieden hast, deinen Hund nun vegetarisch zu ernĂ€hren, ist es wichtig, sicherzustellen, dass dein Hund trotz der vegetarischen ErnĂ€hrung alle notwendigen NĂ€hrstoffe erhĂ€lt. Doch zugegebenermaßen ist es nicht sonderlich leicht zu prĂŒfen, ob alle notwendigen NĂ€hrstoffe im Futter enthalten sind. Doch mit einem einfachen Trick wird dies zum Kinderspiel. 

Die Grundvoraussetzung fĂŒr eine Abdeckung aller notwendigen NĂ€hrstoffe sind natĂŒrliche Zusatzstoffe und hochwertige Zutaten, gegen die dein Hund keine Allergien aufweist. In diesem Zusammenhang sind gerade die Proteinquellen entscheidend. Welche Proteinquellen bei vegetarischem Futter geeignet sind, findest du im Abschnitt Welche NĂ€hrstoffe liefert vegetarisches Hundefutter. Doch bei allen namhaften Herstellern sind hochwertige Zutaten und natĂŒrliche Zusatzstoffe eine Grundvoraussetzung, weshalb du diese bedenkenfrei einkaufen kannst. Bei der Wahl der Zutaten und Zusatzstoffe solltest du jedoch auf die individuellen BedĂŒrfnisse deines Hundes achten. Unser Beitrag “Welches Hundefutter ist am besten” kann hier sicher weiterhelfen. 


Wie wÀre es mit einem vegetarischen Leckerli zum probieren?

Auch wenn wir dir in diesem Beitrag viele gute Argumente nennen, können wir gut verstehen, wenn du bei vegetarischem Futter deine Bedenken hast. Daher haben wir passend fĂŒr dich verschiedene vegetarische Leckerli mit denen du ausprobieren kannst, ob deinem Hund vegetarisches Futter bekommt. Zur Auswahl stehen unsere Veggie Happen, Spirulina Happen und KrĂ€uter Happen.
Welpe beißt auf Finger

Futterumstellung zu vegetarischem Hundefutter 

Prinzipiell ist es möglich, einen Hund von fleischhaltigem auf vegetarisches Futter umzustellen. Dies sollte wie bei jeder anderen Futterumstellung jedoch langsam erfolgen. Eine plötzliche Umstellung kann zu Verdauungsproblemen fĂŒhren. Wie genau du bei einer Futterumstellung zu beachten hast, findest du in unserem Beitrag Futterumstellung Hund.

Gesundheitliche Aspekte

Kann ein Hund auf Dauer vegetarisch ernĂ€hrt werden? Das ist wahrscheinlich die am hĂ€ufigsten gestellte Frage und wir können sie hier und jetzt ein fĂŒr alle Male beantworten: Ja! Doch warum wird uns diese Frage so hĂ€ufig gestellt?

Ein Hundefutter ist fĂŒr den Halter nur dann von Interesse, wenn es alle BedĂŒrfnisse des Hundes langfristig stillt. In direktem Zusammenhang zu der Frage nach einer vegetarischen oder veganen ErnĂ€hrung stehen in erster Linie die im Futter enthaltenen NĂ€hrstoffe. Welche sind enthalten? In welchen Mengen mĂŒssen sie vorkommen und welche Risiken birgt eine vegetarische ErnĂ€hrung deines Hundes? Mit allen drei Themen möchten wir uns im Folgenden intensiver befassen, denn nur ein gesunder Hund ist ein glĂŒcklicher Hund.
Hund springt durch eine gelbe Rapswiese

Welche NĂ€hrstoffe liefert vegetarisches Hundefutter

Ein Hund benötigt eine ausgewogene ErnÀhrung aus Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen. Vegetarisches Hundefutter kann alle notwendigen NÀhrstoffe liefern - mit einer klitzekleinen EinschrÀnkung. 

Vegetarisches Futter bedient sich an pflanzlichen Proteinquellen wie Sojabohnen, Erbsen, Linsen, Tofu oder Hafer. Diese haben jedoch nicht die gleiche biologische Wertigkeit wie tierische Proteine. Doch was genau bedeutet das und wie dramatisch ist eine niedrigere Wertigkeit?

Die biologische Wertigkeit eines Proteins ist ein Maß dafĂŒr, wie gut ein Nahrungseiweiß in körpereigenes Protein umgewandelt werden kann. Um das ganze messbar zu machen, wurde das HĂŒhnerei mit einer biologischen Wertigkeit von 100 definiert. Die folgende Aufstellung soll zeigen, dass die geringere biologische Wertigkeit von pflanzlichen Proteinen teilweise gleichwertig zu tierischen Proteinen ist.

HĂŒhnerei: 100
Schweinefleisch: 85
Rindfleisch:
84
Soja: 84
Reis:
83
GeflĂŒgel: 80
Kartoffeln: 76
Lachs: 75

Bekommt dein Hund alle notwendigen NĂ€hrstoffe

Um sicherzustellen, dass der Hund alle notwendigen NĂ€hrstoffe erhĂ€lt, ist es wichtig, dass das vegetarische Hundefutter gut konzipiert und ausgewogen ist. Doch welche NĂ€hrstoffe mĂŒssen konkret in vegetarischem Hundefutter enthalten sein? Es sollten ausreichend Proteine, Taurin, Vitamin B12, Zink und andere wichtige NĂ€hrstoffe enthalten sein, die in tierischen Produkten vorkommen. 

Oftmals reicht es, sich selbst mit der Zusammensetzung auseinanderzusetzen, in schweren FÀllen solltest du dich jedoch von einem Tierarzt beraten lassen und eventuell auch Zusatzstoffe verwenden. GrundsÀtzlich gilt jedoch: 

Solange dein Hund einen gesunden Eindruck macht und keine Anzeichen einer Mangelerscheinung hat, gibt es in den meisten FÀllen keinen Grund zur Sorge. 

Solltest du weiterhin Zweifel haben, ob vegetarisches Futter die richtigen NĂ€hrstoffe liefert, so findest du hier unsere drei hochwertigen Trockenfutter, die allesamt auf die BedĂŒrfnisse deines Hundes zugeschnitten sind. 

Risiken und mögliche gesundheitliche Probleme

Fast jeder Kunde stellt uns die Frage: Welche Risiken gibt es bei einem vegetarischen ErnĂ€hrung fĂŒr Hunde? Diese Frage können wir guten Gewissens mit Keine beantworten, vorausgesetzt, es handelt sich um ein hochwertiges Futter, das alle erforderlichen NĂ€hrstoffe abdeckt. Ein unausgewogenes vegetarisches Hundefutter kann verschiedene Folgen haben: 

  • Gewichtsproblemen
  • Verdauungsstörungen
  • Herz- und Nierenerkrankungen
  • Allergien

Es ist wichtig zu erwÀhnen, dass diese Mangelerscheinungen und Folgen auch bei unausgewogenem Hundefutter mit Fleisch auftreten können.
Trauriger Hund

Was man bei der Wahl von Zusatzstoffen beachten sollte

Viele Hundebesitzer sind der Meinung, dass Zusatzstoffe nicht in Hundefutter gehören. Wir haben uns bereits in dem Beitrag Was dĂŒrfen Hunde essen und was besser nicht? intensiver mit dem Thema Zusatzstoffen in Hundefutter auseinandergesetzt und sind zu dem Schluss gekommen, dass Zusatzstoffe definitiv in Hundefutter verarbeitet sein dĂŒrfen. Bei der Wahl fĂŒr vegetarisches Hundefutter sollten jedoch natĂŒrliche und hochwertige Zusatzstoffe bevorzugt werden. Sollte dies der Fall sein, spricht nichts gegen die Verarbeitung von Zusatzstoffen. 

So sind Vitamin B12, Taurin und Zink wichtige Zusatzstoffe, die in vegetarischem Hundefutter enthalten sein sollten, da diese NĂ€hrstoffe hauptsĂ€chlich in MeeresfrĂŒchten, Fleisch, Eiern oder Milchprodukten vorkommen. Achte jedoch darauf, dass das Futter keine Zusatzstoffe enthĂ€lt, auf die dein Hund allergisch reagieren könnte.
Fischmarkt

Umweltauswirkungen

Der ein oder andere Hundebesitzer wird sich aus ökologischen GrĂŒnden fĂŒr vegetarisches Futter fĂŒr den Vierbeiner entscheiden. Welche Auswirkungen die vegetarische ErnĂ€hrung des Hundes auf die Umwelt hat, möchten wir im Folgenden erlĂ€utern. 

Einfluss der Produktion auf die Umwelt

Die Produktion von Fleisch und tierischen Produkten hat einen erheblichen Einfluss auf die Umwelt. Es ist bekannt, dass die Landwirtschaft eine große Quelle fĂŒr Treibhausgasemissionen ist und dass die Produktion von Fleisch einen hohen Wasserverbrauch und die Degradierung von Ökosystemen mit sich bringt. Durch die Wahl von vegetarischem Hundefutter kannst du einen Beitrag dazu beitragen, die Umweltbelastung zu reduzieren. 

So werden fĂŒr die Herstellung von 1kg Rindfleisch circa 15.000 Liter Wasser benötigt, fĂŒr 1kg Kartoffeln jedoch nur 130 Liter. Wenn man nun bedenkt, dass ein 20 kg schwerer Hund im Jahr circa 175 kg Trockenfutter bzw. 600 kg Nassfutter frisst, so wird bei einem Fleischanteil von 50% jĂ€hrlich circa 1,3 Millionen Liter Wasser benötigt. Das entspricht einem tĂ€glichen Trinkwasserbedarf von 36.000 Menschen. Ist das nicht erschreckend?

Doch nicht nur vegetarische Varianten von Hundefutter haben einen positiven ökologischen Impact, sondern auch Hundefutter mit Insekten als Proteinbasis. Zum Schutz der Umwelt und zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks haben wir mit unserer TierĂ€rztin drei hochwertige Trockenfutter entwickelt. 

Wie stellst du sicher, dass das Hundefutter aus nachhaltigen Quellen stammt

Nicht alle vegetarischen Hundefutter sind nachhaltig hergestellt, also ist es wichtig zu prĂŒfen, ob das Hundefutter aus nachhaltigen Quellen stammt. Doch wie prĂŒft man das? Eine einfache Möglichkeit zur PrĂŒfung ist es, sich fĂŒr Hundefutter zu entscheiden, das aus biologischen Zutaten hergestellt wird. Eine andere Möglichkeit ist es, sich fĂŒr Hundefutter von Unternehmen zu entscheiden, die sich fĂŒr die Verwendung von nachhaltigen Praktiken verpflichtet haben. Hierzu gibt es Zertifizierungen, die auf Nachhaltigkeit hinweisen, wie zum Beispiel die "Rainforest Alliance" oder "Fairtrade" Zertifizierung.
Licht bricht durch die BlÀtterdecke des Regenwalds

Kostet vegetarisches Hundefutter mehr?

Ja, in der Regel kostet vegetarisches Hundefutter etwas mehr als herkömmliches Hundefutter. Dies ist auf die verwendeten Zutaten und die höheren Produktionskosten zurĂŒckzufĂŒhren. Doch dies ist bei der aktuellen Entwicklung nur noch eine Frage der Zeit. Je mehr wir Menschen auf das Tierwohl achten und beginnen, noch weniger Fleisch zu konsumieren, wird die Fleischindustrie langfristig die geringen Preise nicht mehr halten können. Dies wird vermutlich dazu fĂŒhren, dass Hundefutter mit Fleisch wesentlich teurer wird.

Fazit

Vegetarisches Hundefutter kann eine gute Wahl sein, sofern es richtig und ausgewogen  konzipiert ist. Dabei ist wichtig, dass das Futter ausreichend Proteine und Taurin, sowie alle notwendigen NĂ€hrstoffe enthĂ€lt, die auch in tierischen Produkten vorkommen. Sofern diese natĂŒrlich sind, kann vegetarisches Hundefutter bei der richtigen Wahl wesentlich nachhaltiger sein als Hundefutter mit Fleisch. Doch leider halten nicht alle Hersteller das, was sie versprechen, weshalb es teilweise ratsam sein kann, sich von einem Tierarzt beraten zu lassen und eventuell weitere Zusatzstoffe zu verwenden. Dies ist jedoch in den wenigsten FĂ€llen der Fall. Sofern dein Hund also einen gesunden Eindruck macht und keine Anzeichen von Unwohlsein aufweist, kannst du sicher sein, dass du bei vegetarischem Futter eine gute Wahl getroffen hast. 
Hund im Herbstlaub

HĂ€ufig gestellte Fragen

Kann ein Hund auf Dauer vegetarisch ernÀhrt werden?

Zur Antwort 

Welche Proteinquellen sind fĂŒr vegetarisches Hundefutter geeignet?

Zur Antwort 

Welche NĂ€hrstoffe muss vegetarisches Hundefutter enthalten?

Zur Antwort 

Welche Risiken gibt es bei einer vegetarischen ErnĂ€hrung fĂŒr Hunde?

Zur Antwort

Wie kann man sicherstellen, dass der Hund ausreichend NÀhrstoffe erhÀlt?

Zur Antwort

Was ist bei der Wahl von Zutaten und Zusatzstoffen zu beachten?

Zur Antwort 

Welche Auswirkungen hat die Produktion von vegetarischem Hundefutter auf die Umwelt?

Zur Antwort 

Was ist der Preisunterschied zwischen vegetarischem und herkömmlichem Hundefutter?

Zur Antwort 

Kann man einen Hund, der bisher fleischhaltiges Futter erhalten hat, einfach auf vegetarisches Futter umstellen?

Zur Antwort 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden mĂŒssen.

10% Rabatt! — Wenn du dich zu unserem Newsletter anmeldest.